Die Vorteile von Video-Marketing sind so vielfältig und zahlreich, dass wir nicht alles in einem einzigen Blogpost ausführlich erklären können. Aus diesem Grund heraus haben wir ein paar einzelne Blogs für spezifische Themen veröffentlicht. Hier kommst du zu den restlichen Beiträgen.

Zusätzlich haben wir hier ein paar Vorteile des Video-Marketings aufgelistet, die dich vielleicht interessieren werden.


Videos schaffen Vertrauen

Wenn man das Vertrauen seiner Zielgruppe gewinnen möchte, sind Videos besonders effektiv. Ohne Vertrauen können keine Verkäufe stattfinden.

Videos bieten den Zuschauern die Möglichkeit, sich mit dem Produkt oder der Dienstleistung zu identifizieren, indem man seine Unternehmenskultur, die eigene Philosophie oder einfach seinen Humor preisgibt. Darüber hinaus schaffen Videos eine erhöhte Sichtbarkeit am Markt sowie einen gewissen Wiedererkennungswert.

Gerade, wenn es sich um etwas schwer greifbares handelt, ist ein Video Gold wert!

Niemand will sich heutzutage noch einen erklärenden Text durchlesen. Das erfordert viel Konzentration und Aufmerksamkeit, die kaum einer im World Wide Web für dich übrig hat. Jeder Webseitenbesucher klickt lieber auf ein 90-Sekunden Video als sich drei oder mehr Absätze Text durchzulesen.

Niemand wird dir sein Geld überweisen, wenn er kein Vertrauen in dich hat. Das gilt vor allem für Coaches und Trainer, denn gerade hier erhofft sich der Kunde ja spezielle Hilfe von dir persönlich. 

Deshalb ist Videomarketing auch so relevant.

Recruiting

Durch den Einsatz von Recruiting-Videos bietet sich dir als Arbeitgeber die Möglichkeit, potenzielle Bewerber mit den passenden Qualifikationen anzusprechen. Dabei kannst du in einem Zug Teile deiner Unternehmenskultur präsentieren, den künftigen Aufgabenbereich aufzeigen oder auch dein Team vorstellen. Alles in allem erhöhst du also deine Chance darauf, Bewerber zu finden, die wirklich an der Stelle interessiert sind und langfristig Teil deines Unternehmens sein wollen.

Ein typisches Recruiting-Video sieht folgendermaßen aus: Hauptelement ist ein Protagonist, also ein Mitarbeiter, der über das Unternehmen berichtet. Storytelling ist das Zauberwort. Der Protagonist erzählt, warum er gerne für das Unternehmen arbeitet, aus welchen persönlichen Gründen er sich damals für die Firma entschieden hat und wie seine Zukunftspläne aussehen. Er tritt als Markenbotschafter deiner Arbeitgebermarke auf und unterstützt so aktiv dein Employer-Branding. Während er erzählt, kannst du weitere Aufnahmen zeigen: vom Arbeitsplatz, von den Kollegen, etc.
Idealerweise passt das Gezeigte zum Gesagten. Spricht der Protagonist also gerade davon, wieviel Spaß die Arbeit in seinem Team macht und wie locker die Stimmung ist, zeigst du ihn lieber nicht am Kopierer, sondern in der Mittagspause oder beim Tischfußball mit den Kollegen.

Email-Marketing 

Email-Marketing ist schon lange ein bewährtes Werbemittel. In Kombination mit Video-Marketing lassen sich hier noch größere Erfolge verzeichnen. Da ein Doppel-Opt-In für Email-Marketing vorgeschrieben ist, nutzen Unternehmen dieses in der Regel für Retargeting. Da du in diesem Fall bereits einen direkten Kontakt zum Kunden hast, kannst du durch das Einbinden von Videos in deinen Emails Inhalte zugeschnitten auf den Kunden präsentieren.

Die Art und Weise, auf die Menschen miteinander kommunizieren und Inhalte konsumieren, hat sich im Vergleich zu früher drastisch verändert. Neben dem Internet und den neuesten Technologien, ist vor allem die Flut an Informationen, die auf die Verbraucher einwirkt, ein wichtiger Grund für diese Veränderung.

Natürlich gibt es bei den Kommunikations-Vorlieben Unterschiede im Alter. Jüngere Verbraucher bevorzugen beispielsweise Social-Media, um mit einer Marke in Kontakt zu treten. Die ältere Generation ab 45 Jahren hingegen liest lieber Nachrichtenartikel, Berichte und Email Inhalte.

Social-Media ist immens wichtig, um einen Buzz um eine Marke zu erzeugen. Für Konsumenten, die sich aber wirklich für ein Unternehmen interessieren und mehr erfahren wollen, bleiben Emails neben Corporate-Websites unter den Top fünf der beliebtesten Informationsquellen.

Von Emails solltest du dich also noch lange nicht verabschieden!

Der Einsatz von Video-Marketing steigert den ROI

Return on Invest möchte jeder. Das bedeutet, dass man seine getätigte Investition, z.B. in eine Video-Marketing-Strategie mit den dadurch gewonnenen Kunden zumindest wieder ausgleichen will. Dadurch, dass man ein Video auf mehr als nur einer Plattform verwenden kann, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dies zu erreichen, als z.B. ein einzelnes Inserat bei einer einzigen Zeitung. Dies ist nur ein Beispiel hierfür, weitere Beispiele besprechen wir gerne in einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Bevor du jedoch Geld in die Produktion deines Videos investierst, werde dir klar darüber, über welche Ausspielkanäle du es streuen möchtest. Das wird maßgeblichen Einfluss darauf haben, welche Analysen du später anstellen musst, um die Performance zwischen verschiedenen Kanälen zu überprüfen.

Selbstredend sollte die Plattform, die du bedienst, immer auch zu deiner Zielgruppe passen. In dieser Hinsicht sind YouTube und Facebook besonders attraktiv.

Sprich deine inhaltlichen Wünsche und Vorstellungen in jedem Fall mit deiner Videoproduktionsfirma ab. Diese ist in der Lage, spezifische Inhalte mit individuellem Storytelling für deinen relevanten Ausspielkanal zu produzieren.


Weitere Posts:

Kostenlose Beratung